Einfamilienhaus in Sehnde

Hannover I Sehnde

Direktbeauftragung LPH 1-8 | Baubeginn Sommer 2021

Für eine mehrköpfige Familie wurde auf einem wunderbar gelegenen Grundstück in Ortsrandlage ein individuell auf die Bedürfnisse der Familie zugeschnittenes Wohnhaus unter besonderer Berücksichtigung der örtlichen Gestaltungsvorgaben geplant. Der als Langhaus konzipierte Hauptbaukörper wurde mit drei eingeschossigen Nebengebäuden ergänzt die Aussenräume gliedern und zonieren, so dass sich innenräumlichen Qualitäten im Freiraum fortsetzen und die Trennung von innen und aussen aufgehoben wird. Die vorgefundene Topographie wurde als Chance genutzt, das Ensemble auf einem Sockel erhöht anzuordnen und den Freiraum abzusetzen. Der bauliche Eingriff in die Landschaft wird dadurch zusätzlich als Intervention betont und ein deutlicher Übergang erzeugt.
Ein langes und schmales im Sockel integriertes Wasserbecken begrenzt die Terrassenfläche zum Garten und ist ergänzend zur Nutzung Schwimmbad als ‚reflecting pool’ konzipiert.
Die unterschiedlichen Gebäudevolumen und Formen werden durch die Homogenität des Materials als auch den Sockel als gemeinsame Basis miteinander verbunden und zusammengeführt.